Röntgenröhre

Einstellungen

Heizstrom U~
(10-20 V)
Beschleugnigungsspannung U=
(40-150 kV)

Kommentar

In der Röntgenröhre wird der thermoelektrische Effekt eingesetzt um freie Elektronen zu erzeugen. Dazu wird ein Filament (Kathode) elektrisch erhitzt indem es an eine Stromquelle angeschlossen wird.
Die Menge der Röntgenstrahlung wird durch die Veränderung des Heizstroms beeinflusst.
Die Energie E der Röntgenstrahlung wird durch die Veränderung der Röhrenspannung beeinflusst.

Autor
Dr. Elzbieta Schmeidel, 2020, für TiHo - DigiStep